PUBLIQ White Paper

Einleitung

PUBLIQ stellt ein Peer-to-Peer-Netzwerk vor, das eine neue Vision und einen neuen Ansatz für die Medienbranche verwirklicht. Es verändert die Art und Weise, wie Menschen interagieren und sich auf dem Laufenden halten, insbesondere in einer schnell wachsenden Online-Medienumgebung, in der es keinen unmittelbaren Weg zur Transaktion und zum Austausch gibt.

Die unglaubliche Verbesserung des Internetzugangs und der Geschwindigkeit auf der ganzen Welt ermöglicht es immer mehr Menschen, jederzeit und überall mit Medien verbunden zu sein. Die Medienumgebung ist derzeit jedoch bedroht. Übermäßige Zentralisierung, unfaire Vergütungen, schlechte Kundenerfahrungen und das Fehlen von qualitativ hochwertigen Inhalten sind auf dem Vormarsch. Die Situation beeinflusst nicht nur unsere Herangehensweise und unser Vertrauen zu Medien, sondern auch unser Verständnis dessen, was wirklich um uns herum passiert.

Das PUBLIQ-Team baut unser zukünftiges Medien-Ökosystem basierend auf Blockchain-Technologie in Kombination mit Analytik und künstlicher Intelligenz (KI) auf. PUBLIQ erneuert das Vertrauen in die Medien, indem es Autoren und Leser ermächtigt, Teil eines sicheren, unparteiischen und fairen Ökosystems zu sein.

Hintergrund

Schon im Jahr 2003 schuf die Menschheit alle zwei Tage so viel Information wie seit Anbeginn ihrer Geschichte. In dieser ständig wachsenden Flut von Informationen findet man eine riesige Anzahl von digitalen Artikeln, Nachrichten und Geschichten. Der Aufstieg der Online-Medien hat die Art und Weise, wie Menschen mit der Welt interagieren, radikal verändert, aber mit dem Boom im Self-Publishing hat das Qualitätsniveau der verbreiteten Inhalte gelitten. Die Informationen aus den unzähligen Medienplattformen machen es sehr schwierig, relevante oder interessante Inhalte zu finden. Darüber hinaus verschlechterte die Zunahme von Clickbaits und anderer Malware das allgemeine Nutzererlebnis, was eine große Belastung für die vorhandenen Plattformen darstellt.

Die aktuelle Situation beeinflusst nicht nur die Nutzererfahrung, sondern auch die Art des Inhalts. Um den Traffic zu erhöhen, werden die Redakteure dazu gedrängt, ständig neue Artikel zu posten, was oft dazu führt, dass schlechte Inhalte ohne Substanz entstehen. Ausgehend vom aktuellen Erlösmodell geht die gesamte Branche in die falsche Richtung und beeinträchtigt letztendlich die Sichtweise und das Verständnis der Leser.

Obwohl die Praktiken in der Medienbranche unfair sind, wenn es um die Rechteverwaltung geht, gelingt es immer mehr unbekannten Autoren und Bloggern, hochgeschätzte und angesehene Beiträge durch das aktuelle Ökosystem zu posten. Die Kehrseite der Medaille ist, dass es talentierten Autoren teilweise nur gelingt, durch niedrige Entlohnung oder unbelohnte Tätigkeit eine zerbrechliche Reputationaufzubauen. Gleichzeitig machen Social-Media-Giganten immer mehr Gewinn aufgrund der Inhalte, die von Menschen unentgeltlich veröffentlicht werden. Die zunehmende Menge an Artikeln und Datennutzern hat diesen Riesen auch geholfen, persönliche Daten zu verkaufen, um noch mehr Profit zu erzielen.

Heute werden viele Artikel abgeschrieben, wenn nicht sogar raubkopiert. Sie werden auf mehreren Plattformen ohne Rückverfolgbarkeit geteilt und verbreitet, was es Autoren immer schwerer macht, die Lizenzgebühren zu erhalten, die ihnen rechtmäßig zustehen würden. Diese Tantiemen verschwinden durch Mittelsmänner und Zwischenhändler, die die Kreativität und Arbeit Dritter nutzen, um sich zu bereichern.

Die Eintrittsbarrieren sind sehr hoch für jede Partei, die ehrgeizig genug ist, um mit den derzeitigen Marktführern der Branche mithalten zu wollen. Die Infrastruktur, die dem aktuellen Medienzweig zugrunde liegt, ist undurchsichtig und lässt Zweifel an ihrer Unparteilichkeit aufkommen.

PUBLIQ Foundation

PUBLIQ ist eine gemeinnützige Stiftung zur Unterstützung von Autoren digitaler Inhalte. Ihre Mission ist es, die Interessen und Rechte von Autoren und Nutzern zu fördern und zu schützen, während eine freie Medienumgebung aufgebaut und gepflegt wird. PUBLIQ gestaltet unseren Ansatz in der Medienbranche neu, indem eine dezentralisierte, unabhängige Kommunikationsplattform für alle geschaffen wird, die Nachrichten und alle Arten von Artikeln teilen oder posten möchten.

Die Situation in der Branche ist unfair und inakzeptabel, insbesondere zumal bestimmte Technologien es möglich machen, diese Probleme anzugehen. PUBLIQ will das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellen, indem auf bahnbrechende offene Technologien gesetzt wird.

PUBLIQ möchte Erfahrungen bieten, bei denen Belohnungen sofort verteilt werden, was sowohl das Leben des Autors erleichtert, der zum Ausüben seiner Leidenschaft angeregt wird, als auch des Lesers, der keinen mühsamen und kostspieligen Prozess durchlaufen muss, um in den Genuss freier und zensurresistenter Inhalte zu kommen.

PUBLIQ führt ein Erlebnis von nahtloser Sofortbefriedigung ein, das Kreativität anregt und Autoren die Möglichkeit gibt, mehr Inhalte für ihre Leser und Follower zu produzieren und zu teilen.

PUBLIQ besteht aus drei verschiedenen Ebenen: einer Content-Sharing-Schicht, die es jedem ermöglicht, Nachrichtenartikel und –Storys sicher zu posten, einer Transaktionsschicht mit Transfer- und Entlohnungsverteilungsmechanismus und einer Reputationsschicht, in der der Ruf der Autoren anhand der Meinungen der Leser bewertet wird. PUBLIQ beabsichtigt, die Medienindustrie zu demokratisieren, indem Daten dezentralisiert und unnötige Vermittler aus der aktuellen Umgebung entfernt werden.

Das PUBLIQ-Ökosystem

Wir bei der PUBLIQ Foundation sind der Meinung, dass Authentizität und Unabhängigkeit von Medien durch die Verwendung von Blockchain und dessen dezentraler Natur erreicht werden können. Das PUBLIQ-Ökosystem ist als eine dezentralisierte, zuverlässige Medienplattform konzipiert, die mit einer analytischen Reputations-Bewertungsengine sowie KI-Algorithmen ausgestattet ist, um Besucherpräferenzen zu analysieren und Artikel mit unterschiedlichen Meinungen vorzuschlagen.

Technologien

Blockchain als Quelle verteilten Vertrauens

PUBLIQ wird eine eigene unabhängige Blockchain verwenden, die auf einem modifizierten Proof-of-Stake (PoS) Konsensalgorithmus basiert. Die Blockchain enthält kontobezogene Informationen, Transaktionen und Inhaltsmetadaten. Es wird auch die PUBLIQ "PBQ-Tokens" (siehe 4-B-PBQ-Tokens) zur Verwendung im PUBLIQ-Ökosystem einführen und unterstützen. PBQs werden teilweise an Token-Sale-Teilnehmer verteilt und beim Mining-Prozess ausgegeben und zugeteilt. Der Konsensalgorithmus im PUBLIQ-Netzwerk entspricht dem PoS-Stil, jedoch mit Modifikationen. Der Hauptgedanke des Konsenses ist, dass die Miner eine Chance bekommen, ausgewählt zu werden, um den nächsten Block zu bearbeiten, die proportional zu ihrer Einsatzgröße ist.

Blöcke werden alle 30 Sekunden oder alle 2000 Operationen abgebaut: je nachdem, was zuerst eintritt, aber nicht schneller als alle 3 Sekunden. Auf diese Weise kann die Blockchain beschleunigt werden, wenn die Anzahl der Transaktionen ansteigt, und keine große Anzahl leerer Blöcke generieren, wenn das Netzwerk inaktiv ist. Blockchain-Operationen in unserem System umfassen PBQ-Transfers, Inhaltsübermittlung, tägliche Ratinganpassungen, Inhaltsansichtsstatistiken und andere Operationen.

Um an dem Mining-Prozess teilzunehmen, müssen Miner zuerst "Mining-Tokens" aus dem PUBLIQ-Netzwerk mithilfe der Wallet-Anwendung erhalten. Mining-Tokens entsprechen einem zufälligen Ripemd-160-Hash. Um Mining-Tokens zu bekommen, sollten Miner eine festgelegte PBQ-Menge auf einem getrennten Konto bewahren. Jeder, der genug PBQ hat, kann Mining-Tokens erwerben. Die Anzahl der Mining-Tokens, die ein Miner halten kann, ist nur durch die Anzahl der PBQs begrenzt, die im Mining-Konto platziert wurden. Die durch das Mining gesammelte PBQ werden an den Miner zurückgegeben, wenn die Mining-Tokens zurückgegeben werden.

Der Miner des nächsten Blocks wird aus sämtlichen Minern ausgewählt. Um den nächsten Block rechtmäßig zu bearbeiten, sollte ein Miner das Mining-Token besitzen, das dem Hash des letzten Blocks am nächsten ist, und da alle Miner in der Blockchain registriert sind, kennen alle den nächsten Miner. Der Mining-Algorithmus verarbeitet die Blockchain-Aktualisierungen und findet für jeden neuen Block T-Tokens, die dem Hash dieses Blocks von allen verfügbaren Tokens am nächsten sind (T hängt von der Größe des Netzwerks und der Gesamtzahl der Miner ab). Diese Miner dürfen den Block dann signieren und an das Netzwerk senden.

Die Netzwerkpeers erhalten T mögliche Kandidaten, die von verschiedenen Mining-Tokens gekennzeichnet sind. Falls alle Miner, die versuchen, den Block zu signieren, für jeden nächsten Block online sind, wählen die Peers immer den Block aus, der mittels des dem Hash des vorherigen Blocks am nächsten gelegenen Token abgebaut wird. Wenn alle Miner immer online sind, sollte T idealerweise gleich 1 sein. Einige Miner können jedoch vom Netzwerk getrennt werden, daher wird eine Anzahl von ausgewählten potenziellen Minern bestimmt, die sich für den nächsten Block auf den Minerstatus bewerben, was sicherstellt, dass keine Wartezeiten oder Konnektivitätsprobleme im Blockgenerierungsprozess auftreten.

Der Anreiz für die PUBLIQ- "Nodes" besteht darin, die Plattform aufrechtzuerhalten und ihre Zuverlässigkeit zu bewahren, indem eine Validierung und Verteilung der Blöcke bereitgestellt wird. Sie erhalten Belohnungsprämien (siehe 4-B-PBQ-Token) für ihre Beteiligung. Jeder, der PUBLIQ-PBQ-Tokens besitzt, kann potenziell zu einem Node werden, wenn er oder sie sich entscheidet, an dem Prozess teilzunehmen.

Unser Mining-Algorithmus hat einen Vorteil gegenüber einem Ausführungsnachweis, da keine erheblichen Ressourcenausgaben wie Stromkosten erforderlich sind. Im Vergleich zu bestehenden Proof-of-Stake-Methoden ist unsere besser, da die Auswahl der Miner zufällig erfolgt und nicht nur mit der Größe des Einsatzes zusammenhängt. Wenn also böswillige Akteure das Netzwerk korrumpieren wollen, müssten sie einen sehr hohen Prozentsatz des Netzwerks übernehmen, um garantiert zu dem Ergebnis zu gelangen, der benannte Miner im Netzwerk zu werden.

Verteilter Speicher

PUBLIQ wird eine verteilte Speicherinfrastruktur verwenden, um den gesamten Inhalt - Artikel, Nachrichten und Werbeanzeigen - zu speichern. Der Speicher besteht aus Teilnehmern, die im Austausch für PBQ-Tokens ihren freien Speicherplatz dem PUBLIQ-Ökosystem zur Verfügung stellen. Ein Distributed Storage Provider zu werden ist eine alternative Möglichkeit, das Ökosystem zu erhalten und gleichzeitig belohnt zu werden.

Der Inhalt erhält eine permanente Hash-ID, wenn er dem verteilten Speicher hinzugefügt wird, und wird überall innerhalb des PUBLIQ-Netzwerks mit derselben ID bezeichnet. Der verteilte Speicher stützt sich auf die Blockchain für die Inhaltserkennung und nicht auf eine verteilte Hash-Tabelle. Der verteilte Speicher beansprucht den Speicher aller Clients zu seinem Vorteil. Jeder beliebige Datenteil kann mit einem Koeffizienten von 5-10 repliziert werden, um Redundanz und Verfügbarkeit sicherzustellen. In einer erweiterten Version repliziert der verteilte Speicher Dateien basierend auf der Geolokalisierung des Speichers, um auch Latenz und Geschwindigkeit zu optimieren. Die Höhe der Belohnungen, die vom Speicheranbieter gesammelt werden, hängt von seiner Verfügbarkeit ab, um eine zuverlässigere globale Speicherung im Netzwerk aufrechtzuerhalten.

Ein wichtiger Aspekt unserer verteilten Speichertechnologie ist, dass wir das p2p-Netzwerk basierend auf einigen Nodes als Multicast verwenden können. Dies ermöglicht eine effizientere Bereitstellung von Speicherfarmen. Unsere Storage-Protokolle passen die Multicast-basierten Teile des Speichernetzwerks automatisch an und integrieren sie nahtlos. Das übergeordnete Multicast-Protokoll ist tatsächlich das gleiche, das auch im p2p-Netzwerk verwendet wird. Auf binärer Ebene sehen sie also gleich aus, aber die Verbreitung ist effizienter.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Hash der Daten in der Blockchain gespeichert ist, so dass eine Beschädigung der Daten sofort erkannt wird.

Die Unveränderlichkeit der Blockchain dient auch als Unterstützung für unabhängigen Journalismus. . Anders als bei den meisten existierenden Plattformen kann keine zentrale Entität Schriften entfernen, die bereits veröffentlicht wurden (siehe 4-D-Die PUBLIQ Governance). Wenn in einem Artikel, der bereits in der Blockchain veröffentlicht wurde, Änderungen oder Anmerkungen gemacht werden müssen, erlaubt PUBLIQ den Autoren, Notizen hinzuzufügen, die mit dem ursprünglichen Inhalt verknüpft werden. Jede dieser Notizen wird für die Leser hervorgehoben, um die Lesbarkeit zu gewährleisten (vgl. 4-B-PBQ-Tokens).

Die PUBLIQ-Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologie wird Inhalte und Transaktionen vor unnötigen Reibungspunkten schützen. Die Arbeit eines Autors und seine Werke sind transparent und stehen jedem in PUBLIQ zur Verfügung. Autoren können nun ihre Schriften schützen und ihre Texte sicher verteilen lassen.

PUBLIQ Workflow

 

PUBLIQ Workflow

 

Der KI Assistent

Um unsere Anzeigenanbieter besser abzustimmen und Nutzern aussagekräftige Empfehlungen zu geben, integrieren wir eine KI, die den Inhalt interpretieren und analysieren kann. Die KI wird auf der Blockchain installiert sein und alle neuen Inhalte verarbeiten. Die Verwendung unterschiedlicher KI-Protokolle ermöglicht die Durchsuchbarkeit von Inhalten und das Verständnis von Inhaltskategorien. Inhalte können nach Ereignissen, Themen und Fakten gruppiert sein und andere relevante Beziehungen zwischen ihnen können erstellt werden. Unsere Teammitglieder verfügen über eine lange Liste von Erfolgen mit KI-Anwendungen in der hochfrequenten Finanzbranche.

Unsere KI besteht aus drei Teilen:

Leistungsstarke Empfehlungsengine. PUBLIQ soll ein stark diversifiziertes Ökosystem sein, das eine große Auswahl an Artikeln von Autoren auf der ganzen Welt verbreitet. Um den Lesern ein optimiertes Kundenerlebnis zu bieten, verwendet PUBLIQ eine KI-basierte Empfehlungsmaschine, die Vorschläge aufgrund dessen macht, was Benutzer lesen und was sie an einem Artikel mögen. Abhängig von den Suchbegriffen, gelesenen Texten und Rückmeldungen eines Lesers, entweder auf der PUBLIQ-Oberfläche oder in den Channels (siehe 4-C-Public-Workflows und Wirtschaftlichkeit), empfiehlt der KI-Assistent Artikel, die den Präferenzen entsprechen (Themen, Länge, Stil, Sprache, Herkunftsland usw.). Leser können benachrichtigt werden, wenn ihr Lieblingsautor einen neuen Artikel postet. Sie sind in der Lage, die Empfehlungsengine nach ihren eigenen Vorlieben zu gestalten oder sich einfach für das Durchlesen neu geposteter Artikel zu entscheiden.

Zuverlässige SVM. Unsere KI verarbeitet die dem Benutzer bereitgestellten Informationen und wählt diese aus, so dass für jeden Artikel, der dem Benutzer präsentiert wird, auch eine alternative Ansicht verfügbar ist. Wir verwenden SVM (Support Vector Machines) um Artikel zu klassifizieren. Dies ermöglicht es uns, alternative Meinungen und Hinweise mit jedem ausgestrahlten Artikel anzuzeigen. Unser Ziel ist es, den Meinungsbildungsprozess für Leser zu erleichtern, die derzeit von falsch kalibrierten Empfehlungsengines beeinflusst werden. Wir haben vor, eine sterile Umgebung zu schaffen und vor negativen Einflüssen zu schützen. PUBLIQ behält die Objektivität bei und beabsichtigt, ein Ökosystem zu bleiben, das von jeglichem Einfluss befreit ist, um die Chancen für die Leser zu maximieren, ihre eigenen Meinungen zu bilden.

Präzise Platzierung von Werbung. PUBLIQ verwendet außerdem einen KI-Algorithmus, um Werbetreibende bei der Optimierung ihrer Anzeigenplatzierung im PUBLIQ-Ökosystem zu unterstützen. Unsere KI prognostiziert die Relevanz von Werbung für den Nutzer anhand von Wahrscheinlichkeits-Entscheidungsbäumen. Der KI-Algorithmus stellt einen Mechanismus zur Platzierung von Werbung bereit, der auf den Vorlieben der Leser und auch auf der Art der Artikel (Themen, Branchen usw.) basiert. Der KI-Algorithmus hilft bei der Bestimmung, welche Anzeige bestimmte Leser und Kanäle mehr interessieren könnte als andere basierend auf der PUBLIQ-Aktivität. Der KI-basierte Ansatz umfasst Berichts- und Analysefunktionen für Werbetreibende. Es ist wichtig zu beachten, dass die Einnahmen aus Werbung an die PUBLIQ-Teilnehmer in das Ökosystem umverteilt werden (siehe 4-B-PBQ-Tokens). Die PUBLIQ Foundation erhebt keine Gebühren an Werbetreibende und verkauft keine personenbezogenen Daten an Dritte.

Verteilte Werbeplattform

Alle kostenlosen Inhalte aus dem PUBLIQ-Netzwerk enthalten eingebettete Werbeanzeigen unserer Werbeanbieter. Anzeigen und Inhalte werden mithilfe von KI abgeglichen, um die für den Inhalt relevantesten Anzeigen darzustellen. Außerdem können Werbetreibende den Matching-Algorithmus mithilfe von Content-Metadaten ändern. Dadurch können sie eine bestimmte Zielgruppe basierend auf lokalen oder sonstigen öffentlich verfügbaren Parametern ansprechen.

T Der Werbeinhalt ist eine Publikation wie jede andere mit eigenem Hash-Schlüssel. Daher ist der erste Schritt für Werbetreibende, eine Anzeige zu erstellen und sie wie jeden anderen Artikel in der Blockchain zu registrieren (Speichern des Inhalts und Speichern der Prüfsumme in der Blockchain). Der zweite Schritt besteht darin, eine Werbekampagne zu starten, indem ein Eintrag in der Blockchain erstellt wird, dem ein PBQ-Betrag sowie ein Filter für die Zielgruppe zugeordnet ist. Jedes Mal, wenn ein Artikel angezeigt wird, muss der Daemon, der den Artikel abruft, den Hash für eine Anzeige einfügen. Ob die Werbung tatsächlich in der Blockchain registriert wurde und die grundlegende Filterung besteht, kann leicht verifiziert werden. PBQs werden aus der mit der Kampagne verknüpften Börse über intelligente Verträge ausgegeben, abhängig von den vom Werbetreibenden für die Kampagne gewählten Kriterien (z.B. Anzahl der Klicks, Anzahl der Artikel und Verbreitung).

Eine breitere Demokratisierung des Anzeigenangebots wird durch die Unterstützung von Drittanbieter-Werbeplattformen erreicht. Wir stellen APIs für alle Drittanbieter bereit, um bei Bedarf Anzeigen an unser Netzwerk zu liefern. Anfragen werden jedes Mal an den Drittanbieter gesendet, wenn ein geposteter Inhalt mit seinen gewählten Kriterien übereinstimmt. Effektiv bieten wir mit unserer eigenen KI eine integrierte Lösung zur Darstellung von Werbung und Mechanismen für Drittanbieter-Werbenetzwerke, die in das PUBLIQ-Ökosystem eingebunden werden können.

Eine auf Analytik basierende Reputationsebene

Die Onlinereputation ist für alle von entscheidender Bedeutung. Wer uns liest, liket uns und kommentiert unsere Beiträge: All diese Parameter spiegeln einen Teil dessen wider, wer wir sind und was wir repräsentieren. Unternehmen analysieren beispielsweise zunehmend die Online-Profile von Jobkandidaten, um besser zu verstehen, mit wem sie es zu tun haben, welche Meinungen sie haben und über welche Netzwerke sie verfügen. Die genaue Bewertung des Rufs eines Autors ist äußerst schwierig und technisch anspruchsvoll. Bislang haben bestehende Medienplattformen und Blog-Autoren keine effizienten und praktikablen Bewertungsinstrumente entwickelt. Durch die Verwendung von geschützten Formeln (vgl. 4-C-PUBLIQ Workflows und Wirtschaftlichkeit) bietet PUBLIQ eine genaue Bewertung der Reputation der Autoren. Abhängig von den Meinungen der Leser und nur der Leser werden Beliebtheit und sofortige Belohnungen sicher und vollständig transparent in das Ökosystem übertragen.

Ein Hauptvorteil der Schaffung eines Reputationsmechanismus besteht darin, Autoren zur Veröffentlichung von Artikeln anzuregen, die so relevant und gut geschrieben wie möglich sind. Das Posten von schlecht geschriebenem Inhalt kann zu einem schlechten Feedback des Lesers führen, worunter wiederum der Ruf des Autors leiden könnte.

Jeder Autor hat Zugriff auf sein eigenes Profil und seine Bewertungen. Auf Anfrage und durch die Nutzung von API könnte jeder Dritte, zum Beispiel eine Jobsuchplattform, seinen Mitgliedern erlauben, ihren "PUBLIQ Score" zu übermitteln. Der PUBLIQ Score ist eine Gesamtbewertung, die berechnet wird, um den Ruf der Autoren zu bestimmen. Der PUBLIQ Score ist ein gewichteter Durchschnitt (%) der verschiedenen Feedbacks, die jedem einzelnen Autor gegeben werden (Anzahl der Storys, Views, Shares, Likes und potentielle Markierungen).

Millionen begabter Autoren oder kluger Köpfe haben nicht die Kapazität, Zeit zu investieren, um ihre Talente sprechen zu lassen. Diese Talente verdienen es, im Rampenlicht zu stehen und fair zu belohnt zu werden. Der Aufbau einer lebenslangen Reputation, die in der Blockchain nachvollziehbar und transparent ist, ist der beste Weg zu genauer, demokratischer Entlohnung. PUBLIQ bestärkt die Leser, indem es ihnen die Möglichkeit gibt, ihre Präferenzen selbstständig zu gestalten und sich darauf zu verlassen, dass sie das Talent eines Autors besser beurteilen können.

 

PUBLIQ Score

 

PUBLIQ Score 

 

Views - Ansichten der Storys des Autors.
Feedbacks - Likes, Shares und Flags für die Storys des Autors.
Storys – Die vom Autor geposteten Storys.
Tage - Die kumulative Anzahl der Tage der geposteten Storys.

Zusätzlich zur Reputationsschicht bietet PUBLIQ ein anpassbares Analytics-Dashboard, mit dem Autoren mehr über ihr Publikum erfahren können. Zu den wichtigsten Informationen und Statistiken gehören die Anzahl der Aufrufe, Freigaben, Vorlieben, das Herkunftsland und die Branche.

Wir bei PUBLIQ verstehen den Bedarf an unabhängigem Publishing und authentischen Denkern. Autoren müssen für ihre Talente und unterschiedliche, aber gut ausgedrückte Meinungen belohnt werden. Wenn Autoren nicht für ihre Bemühungen gewürdigt werden, könnten wir alle uns bald mit einigen wenigen Medien zufrieden geben müssen, die von mächtigen Parteien kontrolliert und beeinflusst werden. Durch das Engagement von Fachleuten, Bloggern, Forschern, Verlagen und praktisch allen, die Teil des PUBLIQ-Ökosystems sind, ist jedermanns Stimme zu hören. Im PUBLIQ-Ökosystem haben Benutzer die Kontrolle, üben aber keine Herrschaft aus, was verhindert, dass eine mächtige Partei Ideologien diktiert.

Inzwischen haben die wichtigsten Social Media- und News-Aggregatoren(Facebook or Google) angekündigt, dass sie neue Wege zur Bekämpfung der Verbreitung von Fehlinformationen und alternativen Fakten suchen. Es ist natürlich riskant, sich auf private Unternehmen zu verlassen, um uns mitzuteilen, was wahr ist und was nicht. Wir denken, dass nur Leser bestimmen sollten, ob Inhalt authentisch, überzeugend oder schlicht gut artikuliert ist.

In einer Gesellschaft der sofortigen Befriedigung glaubt die PUBLIQ Foundation fest daran, dass ein dezentraler Peer-to-Peer-Belohnungsmechanismus für geistige Schöpfungen angewendet werden muss.

PBQ Tokens

Hauptfeatures

PUBLIQ stellt ein Token für eine Kryptowährung namens "PBQ", bereit, das zwischen Konten übertragen werden kann, um Werbeflächen zu kaufen und Teilnehmer zu belohnen.

Der PUBLIQ Prozess zur sofortigen Belohnung bietet Autoren die Möglichkeit, leistungsbasiert Tokens zu erhalten. Jeder einzelne PBQ-Inhaber erhält eine Geldbörse und ein Schlüsselpaar, um Transaktionen zu signieren. Autoren können PBQs im gesamten PUBLIQ-Ökosystem ausgeben oder über die Partnerbörsen PBQ in andere Krypto- oder Fiat-Währungen umtauschen.

Die PUBLIQ-Infrastruktur stützt sich aufintelligente Verträge, um Vertrauen und Praktikabilität in den Belohnungsmechanismus einzubauen. Wenn ein Leser einen Autor unterstützen möchte, wird schon der einfache Ausdruck einer positiven Meinung bei der Verbesserung des "PUBLIQ-Scores" mithelfen und letztlich zur Weitergabe einer größeren Menge an PBQ in die Geldbörse des Autors führen.

Die Leser möchten nicht jedes Mal einen mühsamen Zahlungsprozess durchlaufen, wenn ein Artikel gelesen oder auch nur geöffnet wird. Sie möchten auch, dass die Informationen frei zugänglich sind. Die nahtlose Belohnungsinfrastruktur von PUBLIQ wird über die Blockchain und die Smart-Contract-Funktionen sicher verwaltet. PBQ kann nicht willkürlich gefälscht oder umgekehrt werden.

Der Workflow könnte folgendermaßen aussehen:

  1. Ein Autor gibt eine kleine Menge an PBQ aus, um einen Artikel zu posten.*
  2. Der Leser liest den Artikel und kann ihn liken, teilen oder markieren.
  3. Ein Smart-Contract sorgt dafür, dass die Feedbacks an die Analyse-Engine übermittelt werden, die den PUBLIQ-Score des Autors aktualisiert.
  4. Ein weiterer Smart-Contract kümmert sich darum, dass die Geldbörse des Autors mit einem Betrag an PBQ gutgeschrieben wird, der seinem PUBLIQ-Score bei der Belohnungszumessung entspricht, die alle 24 Stunden zum Zeitpunkt des Prämienangebots (Reward Offering - RO) stattfindet.
  5. Der Autor kann die erhaltenen PBQ verwenden, um weitere Artikel zu posten oder auszutauschen.

* PBQ stellt auch eine Sicherheit gegen Spamming dar. Um missbräuchliche Modifikationen und böswillige Versuche zu verhindern, kostet es einen geringen Betrag an PBQ, um einen Artikel zu schreiben oder neue Notizen hinzuzufügen. Diese PBQ werden zurückerstattet, sobald der Autor einen von der Community festgelegten Mindestwert für PUBLIQ erreicht hat. (vgl. 4-D-Die PUBLIQ-Governance)).

Es ist wichtig zu beachten, dass PBQ-Transaktionen automatisch und augenblicklich zu Nullkosten ausgegeben werden. .

Verteilung von Tokens

Die Gesamtanzahl der auszugebenden PBQ-Tokens ist auf PBQ 500.000.000 begrenzt. Der PBQ-Token ist eine teilbare digitale Münze mit bis zu 8 Nachkommastellen (PBQ: 0,00000001).

Token-Verteilung:

  • 30% Token Verkauf
  • 50% Mining
  • 8% Reserve für Stiftung
  • 12% Team, frühe Backer und Partner

PUBLIQ Token Distribution

Mining

Die Gesamtzahl der Tokens, die für das Mining reserviert sind, beträgt PBQ 250.000.000. Die Vergütung wird basierend auf jedem Block berechnet, der durch die folgende Formel erarbeitet wird:

Reward(N) = (T -  N-1  Reward(i))K
i=1

K=0.00000015 PBQ

Simulation des Token-Mining basierend auf einer minimalen Netzwerkaktivität:

PUBLIQ Mining

Alle abgebauten Tokens werden durch den Einsatz von Smart Contracts automatisch auf die Teilnehmer verteilt.

Miningzuteilung (vorbehaltlich möglicher Änderungen mit Zustimmung der PUBLIQ-Gemeinschaft):

  • 70% - für Miner
  • 27-29,5% - für Autoren (70%) und Channels (30%)
  • 0,5-3% - für Seeder

Die Anteile für Seeder werden für jede Periode basierend auf dem Marktpreis vergleichbarer Infrastrukturen berechnet.

Werbeeinnahmen

Das Geschäftsmodell von PUBLIQ verbindet die kommerzielle Komponente der Werbung mit der robusten Neutralität einer verteilten Organisation. Das Ökosystem ist wettbewerbsfähig positioniert, um Werbeeinnahmen zu lukrieren und Mittel an die Netzwerkteilnehmer unter Verwendung verteilter interner Mechanismen weiterzugeben.

Der jährliche globale Online-Werbemarkt wird auf einen Wert von rund 200 Milliarden USD geschätzt. Er wird von Spielern wie Google und Facebook dominiert. Obwohl wir glauben, dass diese Unternehmen starke interne ethische Kontrollen haben, ist die Abhängigkeit der Verlags- und Lesergemeinschaft von kommerziellen Medien für die Autoren ungesund.

Anteil am digitalen Anzeigenmarkt:

  • 41% Google
  • 16.6% Facebook
  • 3.8% Microsoft
  • 3.1% Yahho!
  • 1.9% Twitter
  • 34% Sonstige

Share of digital ad market:

PUBLIQ etabliert eine Nische im globalen Werbemarkt, um den Interessen eines breiten Publikums zu dienen, das eine unvoreingenommene, unveränderliche und freie Medienplattform will.

Die von der PUBLIQ Foundation generierten Werbeeinnahmen werden mit folgender Zuordnung vollständig umverteilt:

  • 97-99,5% - Autoren (70%) und Channels (30%)
  • 0,5-3% - Seeder

Wenn Mining-Tokens ausgegeben und verteilt werden, werden die Miner durch Transaktionsprovisionen vergütet.

Zuteilung der Mittel

Der Token-Verkauf wird durchgeführt, um die Entwicklung des Ökosystems zu finanzieren, einschließlich Prototypen und Machbarkeitsstudien, Marketing, strategische Partnerschaftsentwicklungen, Betriebsabläufe und Rechts- und Verwaltungsausgaben.

Mittelverteilung:

  • 45% Technik und Entwicklung
  • 20% PR & Marketing
  • 15% Ökosystem-Aufbau
  • 15% Operatives
  • 5% Recht

PUBLIQ Fund allocation

Technik & Entwicklung - Entwicklung des PUBLIQ-Ökosystems und all seiner Komponenten, Anwerbung von technischem Knowhow und die Einrichtung der Infrastruktur zur Unterstützung der Entwicklung.

PR & Marketing - Entwicklung von Beziehungen, Marketingplan und Kooperationsstrategien mit Autoren, Channels und anderen Verlagen, um das Ökosystem PUBLIQ zu erweitern und ein breiteres Publikum zu erreichen. Entwicklung einer Marketingkampagne mit dem Ziel einer erhöhten Akzeptanz der Plattform durch Werbetreibende

Aufbau von Ökosystemen - Entwicklung von Beziehungen zu Autoren, Kanälen, Verlagen, Werbetreibenden und anderen strategischen Partnerschaften, einschließlich Anreizen zur Förderung der Akzeptanz der Plattform. Die Stiftung richtet sich auch an etablierte Communities und unterstützt ihre Migration zu PUBLIQ, z.B. Channels.

Operatives - Administrative und sonstige betriebliche Aufwendungen.

Recht - Gründung von juristischen Personen, Einhaltung des aktuellen rechtlichen Rahmens, Eintragungen und andere rechtliche Verpflichtungen.

PUBLIQ Workflow

Verbreitung von Inhalten

Die ganze Power des PUBLIQ Netzwerks

 

The Power of the PUBLIQ Network

 

Die Autoren sind die "Key Player" des Ökosystems. Sie erstellen und veröffentlichen Artikel, die im Netzwerk verbreitet werden:

  1. Auf der PUBLIQ-Oberfläche, wo alle über das PUBLIQ-Netzwerk geposteten Artikel gefunden werden können.
  2. Auf den Channels, die sich für die Verwendung der PUBLIQ-API entscheiden, um in PUBLIQ gepostete Inhalte zu übertragen.

Die Channel sind die Hauptpartner von PUBLIQ bei der Verbreitung und Promotion von Inhalten. Sie können keine Artikel zensieren, haben aber das Recht zu entscheiden, welche Art von Inhalten sie ihren Lesern zur Verfügung stellen möchten. Filterfunktionen (nach Themen, Daten, Anzahl der Likes und anderen Parametern) stehen den Kanälen auch zur Verfügung, um ihre Auswahl zu erleichtern. Durch die Übertragung der im PUBLIQ-Ökosystem geposteten Inhalte haben Kanäle die Möglichkeit, je nachdem, wie viel Verkehr sie durch die von ihnen ausgestrahlten PUBLIQ-Inhalte generieren, belohnt zu werden. Channels können sich auch auf das PUBLIQ-Ökosystem stützen, um eigene "Autorenkonten" zu erstellen und Artikel zu posten. PUBLIQ will keine Partei davon abhalten, sich auszudrücken.

PUBLIQ wurde entwickelt, um die Bedürfnisse der Gesellschaft zu bedienen, indem zensurresistente Informationen aus der ganzen Welt verteilt werden. Die Leser sind die freien Vordenker des Ökosystems und tragen dazu bei, den Belohnungsmechanismus mit ihren Views und Rückmeldungen zu befeuern. Leser haben freien Zugang zu allen veröffentlichten Inhalten im PUBLIQ-Ökosystem.

Workflow des Autors

 

The Author’s Workflow

 

Die Anwendungsfälle

The Use Cases

 

Schaffung und Verteilung von Wohlstand

Im PUBLIQ-Netzwerk werden Werbetreibende Teil des Ökosystems, indem sie PBQ kaufen, um ihre Werbung zu platzieren. Die Smart-Contract-Engine von PUBLIQ ermöglicht die Verteilung von Werbeeinnahmen zwischen Autoren gemäß ihrem PUBLIQ-Score, Seedern für den gemeinsam genutzten Speicherplatz und Channels für den von ihnen generierten Traffic.

Ein Abomodell ist für jene Leser verfügbar, die werbungsfreie Inhalte erhalten möchten, aber zur Unterstützung der PUBLIQ Foundation beitragen wollen.

Die Reputation eines Autors wird durch eine urheberrechtlich geschützte Formel berechnet, die die Anzahl der kumulativen Views der Storys eines Autors, die kumulative Anzahl der Tage seit dem ersten Posting, die Gesamtanzahl der Storys und die kumulative Anzahl von Likes, Shares und Flags berücksichtigt. Die zweite Formel konvertiert den PUBLIQ-Score von Autoren in entsprechende Tokens.

Score

R=∑  V+KLL-KCC
T

R – Rating des Autors
T – Vergangene Tage seit Veröffentlichung des Artikels
V – Views des Artikels
L – Likes und Shares des Artikel
C – Flags und Markierungen des Artikels
KL - Koeffizient von Likes und Shares (anfangs: 10)
KC - Koeffizient der Flags (anfangs: 20)

Die zweite Formel konvertiert den Ruf eines Autors in entsprechende Anteile. Die Reputation und die entsprechende Token-Zuweisung werden aktiviert, sobald die erste Geschichte eines Autors veröffentlicht wird. Die Anzahl der Freigaben, die jeder Autor erhält, hängt von den Aktivitäten eines Autors im PUBLIQ-Ökosystem in Echtzeit ab. Die Prämienzuteilung erfolgt gemäß dem täglichen Reward-Angebot.

Anteil  

P=  R  x 100(%)
TR

P – Anteil des Autors in Prozent
R – Rating des Autors
TR – Summe aller Ratings des Autors

PUBLIQ Governance

Das PUBLIQ-Netzwerk reguliert sich selbst über Blockchain und Smart Contracts und eliminiert damit den Einfluss und die Notwendigkeit traditioneller zentralisierter Behörden, die sich als ineffektiv und unter der Kontrolle mächtiger externer Parteien erwiesen haben.

Die PUBLIQ Stiftung fördert Vielfalt, Redefreiheit und Respekt für andere. Sie will vermeiden, dass Leser mit unangemessenen Artikeln und Anzeigen beleidigt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, führt die PUBLIQ Foundation einen Mechanismus der Community Governance ein, um sicherzustellen, dass die Leser vor unerwünschten Inhalten geschützt sind.

Die PUBLIQ Foundation ermöglicht es den aktivsten und beliebtesten Autoren (abhängig von ihrer Aktivität und ihrem PUBLIQ-Score) aus verschiedensten Ländern und Backgrounds, aktive Mitglieder der PUBLIQ Gemeinschaft zu sein. Die PUBLIQ-Community umfasst weltweit 40 Autoren (die Community wird schrittweise wachsen), deren Aufgabe darin besteht, festzustellen, ob Inhalte, die eine bestimmte Anzahl von Flags erhalten haben, die Integrität des PUBLIQ-Netzwerks beeinträchtigen könnten.

Leser können Fahnen erheben und Kommentare hinzufügen, die für die Gemeinschaft gedacht sind, um die Art ihrer Anliegen besser zu verstehen.

Um mit der PUBLIQ Governance konform zu gehen, werden Autoren dringend aufgefordert:

  • Klar anzugeben, worum es in einem Artikel geht, indem Sie die richtigen "beschreibenden Themen" auswählen.
  • Den Altersgruppenzugang richtig zu setzen.
  • Die Wiederholung bereits geposteter Inhalte zu vermeiden.
  • Keine Fake News zu posten oder zu verbreiten.

Darüber hinaus spricht sich die PUBLIQ Foundation gegen die Verbreitung folgender Inhalte aus:

  • Diskriminierung, Drohungen gegen eine Person oder eine Gruppe und Aufforderungen zu körperlichen Verletzungen an sich selbst oder einer anderen Person.

Die interne Ökonomie von PUBLIQ ist darauf ausgelegt, einen stabilen Ressourcenfluss aufrechtzuerhalten, Netzwerkmissbrauch zu verhindern und geeignete Anreize für Wachstum zu schaffen. Wenn ein Autor sich nicht an die PUBLIQ-Governance hält oder wenn ein Artikel einige der oben genannten Themen fördert, sind PUBLIQ-Community-Mitglieder berechtigt, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Den Zugriff auf Inhalte für eine bestimmte Altersgruppe (unter 16,18 oder 21 Jahre alt) zu unterbinden.
  • Einen Autor oder Channel an die Regeln der Community zu erinnern.
  • Bei wiederholten unangemessenen Beiträgen entgegen der Community-Regeln können Community-Mitglieder den Schädiger bis zur Lösung des Problems vorübergehend daran hindern, Artikel zu veröffentlichen.

Zusätzlich werden wirtschaftliche Maßnahmen verwendet, um Angreifer daran zu hindern, das Netzwerk zu missbrauchen (z.B. den Netzwerkbelohnungsmechanismus zu täuschen). Ein derartiges missbräuchliches Verhalten kann beispielsweise umfassen:

  • Schaffung von Dummy Accounts und Spammen des Systems
  • Schaffung von Dummy Accounts, um für bestimmte Artikel zu voten
  • Beeinträchtigung beliebter Artikel durch unangebrachtes Setzen von Flags

Die PUBLIQ Foundation beteiligt die PUBLIQ-Gemeinschaft aktiv an den getroffenen strukturellen Entscheidungen. Ein Abstimmungsmechanismus wird sicherstellen, dass alle wichtigen organisatorischen und strukturellen Entscheidungen des Ökosystems von der Gemeinschaft selbst getroffen werden. Die PUBLIQ-Gemeinschaft wird ermutigt, für Reformen in der Infrastruktur zu stimmen. Die PUBLIQ Foundation wird die Community über wichtige Entscheidungen, die durch Abstimmung getroffen werden müssen, oder über andere Entscheidungen, die von der Stiftung zur Erhaltung oder Verbesserung des Ökosystems benötigt werden, auf dem Laufenden halten.

Fahrplan

November 2017
PUBLIQ Crowdsale

Februar 2018
PUBLIQ Initialstart des Netzwerks
Das PUBLIQ Initial Network verschafft den Token-Sale Teilnehmern volles Eigentum an den PBQ Tokens. Sehr geringe Transaktionsgebühr (nur zur Vermeidung von Spam) und noch keine Belohnung für Mining.

Mai 2018
Veröffentlichung von Content im PUBLIQ Testnet t
PUBLIQ-Autoren können Inhalte in das PUBLIQ-Netzwerk posten.

August 2018
Verbreitung von Inhalten im PUBLIQ Testnet
Verteiler von Content bekommen die Möglichkeit, die für ihre Zielgruppe relevanten Inhalte zu filtern und zu gruppieren.

September 2018
Launch von PUBLIQ Network 1.0
Das PUBLIQ Network 1.0 bringt die Infrastruktur zur Inhaltsveröffentlichung und -Verteilung online und macht sie verfügbar.

Verteilter Speicher im PUBLIQ Testnet
Der verteilte Speicher stellt das Framework zum Speichern des PUBLIQ-Inhalts bereit. Er wird jedem ermöglichen, seinen freien Speicherplatz zu teilen und im Gegenzug PBQ zu verdienen.

November 2018
Werbeplattform PUBLIQ im Testnet
Die Plattform stellt den Werbetreibenden die notwendigen Tools zur Verfügung, um ihre Anzeigen in das PUBLIQ-Ökosystem zu posten und die passende Zielgruppe auszuwählen.

Launch des PUBLIQ Network 1.1
Das PUBLIQ Network 1.1 wird die Content Publishing-, Content-Distribution- und Distributed Storage-Infrastrukturen online verfügbar machen.

Dezember 2018
KI Assistent im PUBLIQ Testnet
Die PUBLIQ KI ermöglicht die Kategorisierung von Inhalten und schlägt den Lesern Artikel mit unterschiedlichen Ansichten vor. Der KI-Assistent hilft auch, den Kontext von Artikeln zu interpretieren, um relevante Werbung auszuwählen.

Februar 2019
Launch von PUBLIQ Network 2.0
Mit der Einführung des PUBLIQ Network 2.0 werden die Infrastrukturen für Content Publishing-, Content-Distribution-, Distributed-Storage-, Advertising-Plattform- und KI online verfügbar gemacht.

März 2019
SDKs für die Integration
SDKs werden jedem helfen, der Inhalt vom PUBLIQ Netzwerk problemlos in seine Webseite oder mobile Anwendung integrieren oder übertragen möchte.

Fazit

PUBLIQ stellt das Kräftegleichgewicht wieder her, indem es Autoren und Lesern die Möglichkeit gibt, frei ihre Meinung zu äußern. In dieser Hinsicht ist und bleibt das von der PUBLIQ Foundation geschaffene Ökosystem unabhängig von unnötigen Dritten.

Die Verteilung von Wohlstand in der Medienindustrie wurde zu lange von mächtigen Vermittlern und Plattformen kontrolliert, die sich mit den Kreationen der Leute bereicherten. Die Zeit ist reif für die Befreiung von Autoren und Verlegern. Die von PUBLIQ implementierte Dezentralisierung mit dem innovativen Einsatz der Blockchain-Technologie bringt Vertrauen in das Medienökosystem zurück. Es bietet auch eine einmalige Gelegenheit, einen demokratischen und effizienten Belohnungsmechanismus für Inhaltsersteller zu schaffen.

Die PUBLIQ-Gemeinschaft spielt eine wichtige Rolle und stellt sicher, dass das Ökosystem für die Bedürfnisse der Nutzer gestaltet und strukturiert und vor böswilligen externen Parteien geschützt wird. Zum ersten Mal können Menschen eine Medienplattform nutzen, um jeden zu erreichen und für sich selbst Wohlstand und Anerkennung zu schaffen.

Die PUBLIQ Foundation möchte alle dazu inspirieren, unsere Ökosysteme zu überdenken. Wir leben in erstaunlichen Zeiten, in denen neue Technologien die Art und Weise, wie wir Transaktionen abwickeln und Ungleichheiten in unseren Gesellschaften angehen, verändern können. Wir glauben, dass es Zeit ist zu handeln und dazu beizutragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Quellen:
Kevan Lee. “The Social Media Frequency Guide: How Often to Post to Facebook, Twitter, LinkedIn and More.” Buffer. Published April 7, 2014. https://blog.bufferapp.com/social-media-frequency-guide